Athyria

Was ist Athyria

Und so kam es, dass jene Sterne, die alt geworden waren an Zeit und Geist, Leib und Seele, vergehend im Kampf gegen die Unendlichkeit einer alles auflösenden Macht, ein letztes Mal zusammenkamen, als all ihre Werke vergingen und aus dem Reich der Legenden und Gedanken Kinder erbaten, die sie einst beerben sollten.

Jene aber sollten gedeihen, ohne dass sie die Mühsal von Krieg und Wachstum kannten, sich nur erfreuend an einem letzten großen Werk ihrer Ahnen. Und so schufen die Sterne aus sich heraus eine letzte Welt - Athyria.

Intaro Rhiannon.jpg

In jene gaben sie ihre schönsten Werke, Erkenntnisse aus all dem, was zuvor gewesen war und sie beschworen jenen Ort mit einem letzten Kuss wahrhaftiger, aufrechter Liebe, die ein Geschenk jedes einzelnen Sterns enthielt und Intaro Rhiannon wurde Wirklichkeit und sie sollte die Lehrerin sein für die jungen Sterne.

Dann wandten die alten, müden Leuchtfeuer eines einstmals machtvollen Geschlechtes sich ihrer letzten Schlacht zu und zogen aus, um in Ehre und aufrecht ihr Ende zu finden und auf ewig zu erlöschen. Sich gewahr seiend, dass ihr Erbe auf ewig sicher ist.

____________________________________________________________________________________________________

Und die Kinder traten staunend in eine Welt, die so jung und unschuldig wie sie selbst war. Sie wandelten über das Wunder, das ihnen ihre Eltern in einem letzten Akt der Liebe und dem Willen zur Schöpfung als Geschenk dargereicht hatten und von dieser Schönheit erfüllt lachten und weinten sie zugleich. Und aus diesem glockenhellen Ton und den Tränen, die die Erde benetzten, ward sie geboren. Als sie die Augen aufschlug und zu den jungen Sternenkindern aufblickte, verfielen sie dem ersten aller Geschöpfe, das sie selbst aus ihrer unbändigen Freude und Dankbarkeit gebaren und sie machten sie zu ihrer Prophetin und ihr Name war das erste gesprochene Wort in jener Welt: Intaro Rhiannon. Der Klang ihres Namens fand Widerhall in den Bäumen, den Seen und Meeren und in den Tieren groß und klein und der Widerhalll, die pure Freude an der Schöpfung und dem Sein klingt seit jenem ersten Tage Athyrias.

Äonen lang wandelte das erste Kind, die Erstgeschöpfte, unter den Bewohnern der Welt, den Willen und die Worte der Sternenkinder mit Hand und Herz verbreitend und erst als sie verging, verstanden sie, was sie verloren hatten.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Was ist Athyria?

Eine neue Welt. Neu in dem Sinne, dass sie eine kürzere, weniger dramatische und auch letztlich weniger traumatisierende Geschichte hat, als man dies bei einem unbekannten Land meinen könnte. Athyria ist eine Welt mit jungen, beinahe kindlichen Göttern, den Ewigen, die jeweils ein Element-Attribut als ihr eigenes angenommen haben. So wacht die Würde selbst über die Bedürfnisse der Sterblichen und lernt von ihnen, was es bedeutet, auch in Zeiten großer Not die eigene Tugend zu bewahren, während Krieg nur ein begrenztes Verständnis dessen hat, was sein volle Potential ist.

Athyria-Ausschnitt.jpg


Athyria ist eine Welt der Inseln und Eilande, seine Landmassen getrennt von Ozeanen und voller Wunder. Dort leben in manchen Bereichen die Völker Athyrias, die allesamt von den Ewigen geschaffen wurden und dabei stets Intaro Rhiannon als Vorbild hatten.

Im Laufe einer wechselhaften Geschichte erschufen einige von ihnen machtvolle Reiche, während andere in Stämmen und nomadisch leben. Doch eines Sache ist allen Völkern Athyrias gemein: Ihre Gesellschaften spaltend nehmen der Orden und die Magokratie der vollendeten Verhältnisse Einfluss auf ihr Schicksal und ringen um die Vorherrschaft ihrer jeweiligen Ideologien.

Und jetzt kommt das spannende und dunkle Geheimnis dieser neuen Welt:

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersicht Athyria-Inhalte